Bayreuth, Residenztage Bayreuth 2016 – Fürstlich Feiern, 24.9.2016

Residenztage Bayreuth © Bayerische Schlösserverwaltung

Residenztage Bayreuth © Bayerische Schlösserverwaltung

Residenztage Bayreuth 2016 – „Fürstlich Feiern“

“Fürstlich Feiern”, so lautet das Motto der diesjährigen Bayreuther Residenztage, die am 24. und 25. September stattfinden. Die Bayerische Schlösserverwaltung bietet auch in diesem Jahr wieder ein vielversprechendes Programm, bei dem es für Groß und Klein viel zu entdecken gibt.

Bayreuth / Neues Schloss Bayreuth © Studio Thomas Koehler

Bayreuth / Neues Schloss Bayreuth © Studio Thomas Köhler

Tauchen Sie ein in die Welt von Markgräfin Wilhelmine und erleben Sie im höfischen Ambiente am Samstag, den 24. September ein rauschendes Barock-Fest für die ganze Familie im Hofgarten und im Neuen Schloss Bayreuth: Freuen Sie sich auf Theateraufführungen, Themen- und Parkführungen, Barocktanz zum Mittanzen, Mitmachstationen für Kinder, ein Konzert im Abendlicht und vieles mehr.

Packen Sie Ihren Picknickkorb für ein Picknick auf der Obstwiese des Hofgartens und treffen Sie dabei Wilhelmines Hofstaat. Machen Sie mit beim Workshop zur Erforschung barocker Tischkultur „Visuelle Inszenierung kulinarischer Traditionen“ oder bestaunen Sie mit dem Experten für historische Stoffe „Textile Kostbarkeiten“ im Neuen Schloss Bayreuth.

Bayreuth / Hofgarten Bayreuth © Studio Thomas Köhler

Bayreuth / Hofgarten Bayreuth © Studio Thomas Köhler

Lassen Sie sich zudem von den Genussbotschaftern der Genussregion Oberfranken mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen.

Rund ums Markgräfliche Opernhaus geht es am Sonntag, den 25. September: Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der aktuellen Restaurierungsbaustelle im Opernhaus oder besuchen Sie den Vortrag zur Aufführungspraxis und Bühnentechnik im Zeitalter des Barocks.  Erleben Sie die Bayreuther Residenztage mit allen Sinnen und lassen Sie sich von Wilhelmines Welt verzaubern. Schauen Sie vorbei!

Das Programm der Residenztage Bayreuth ist ab sofort an den Museumskassen der Bayreuther Schlösser sowie bei der Tourist-Information Bayreuth (Opernstraße 22) erhältlich. Außerdem finden Sie das Programm im Internet unter www.bayreuth-wilhelmine.de. Gerne schicken wir es Ihnen auch zu. Schreiben Sie uns an sgvbayreuth@bsv.bayern.de.

Der Vorverkauf der Eintrittskarten für das Barock-Fest am Samstag, den 24. September beginnt ebenfalls sofort. Tickets: An den Kassen des Markgräflichen Opernhauses und des Neuen Schlosses Bayreuth.

Auch die Anmeldungen für die Themenführungen (beschränkte Teilnehmerzahlen!) werden ab dem jetzigen Zeitpunkt unter den bei den einzelnen Führungen angegebenen Telefonnummern entgegengenommen. PMBaSV / 12.8.2016

München, Bayerische Schlösserverwaltung, Konzerte Oktober 2010

bayrisches_klein2.jpg

www.schloesser.bayern.de

Presseinformation 

 Konzerte Oktober 2010

Samstag, 16. Oktober 2010
16 Uhr – Vierschimmelsaal
Kinderkonzert – „Die Zauberflöte“

Wolfgang Amadeus Mozarts berühmteste Oper im Handgepäckformat: zwei Fagottisten und ein Schauspieler mit einem Koffer voll ungewöhnlicher Requisiten erzählen die Geschichte von Liebe und Verzauberung.
Dauer ca. 60 Minuten

Satyros
Adrian Rovatkay und Christian Walter, klassisches Fagott
Karten zu 6 Euro (Kind) / 16 Euro (ein Kind und ein Erwachsener)

Sonntag, 17. Oktober 2010
15 Uhr – Vierschimmelsaal
Kinderkonzert – „Die Zauberflöte“

Wolfgang Amadeus Mozarts berühmteste Oper im Handgepäckformat: zwei Fagottisten und ein Schauspieler mit einem Koffer voll ungewöhnlicher Requisiten erzählen die Geschichte von Liebe und Verzauberung.
Dauer ca. 60 Minuten

Satyros
Adrian Rovatkay und Christian Walter, klassisches Fagott
Karten zu 6 Euro (Kind) / 16 Euro (ein Kind und ein Erwachsener)

Sonntag, 17. Oktober 2010
20 Uhr – Antiquarium
Vokalkonzert – „Alla luce“

Musik von Claudio Monteverdi (1567-1643),
Girolamo Frescobaldi (1583-1643),
Giovanni Girolamo Kapsberger (1580-1651),
Bernardo Storace (1637-1707) u.a.

Vivante
Tore Tom Denys, Tenor
Erik Leidal, Tenor
Christopher Dickie, Theorbe, Barockgitarre, Colascione
Anne Marie Dragosits, Cembalo und Orgel
Daniel Pilz, Viola da gamba, Barockgitarre
Reinhild Waldek, Barockharfe
Karten zu 49 / 39 / 29 / 24 / 18 Euro

 

Pressemeldung Bayerische Schlösserverwaltung

München, Bayerische Schlösserverwaltung, Abschluss der 6. Residenztage Bayreuth

bayrisches_klein2.jpg

Bayerische Schlösserverwaltung

Presseinformation 

Abschluss der 6. Residenztage Bayreuth:

Ein gelungenes Wochenende im Zeichen von Kunst und Geschichte

Trotz des teilweise ungünstigen Wetters war das Besucherinteresse an den 6. Residenztagen in Bayreuth auch am Schlusswochenende wieder groß. Über 1000 Gäste nahmen an den insgesamt 48 Sonderführungen, Lesungen und Vorträgen sowie den zwei Konzerten der Residenztage 2010 teil.

„Der große Zuspruch hat einmal mehr bewiesen, dass die Residenztage mittlerweile ein fester Programmpunkt im kulturellen Terminkalender vieler Bayreuther sind“, so Christine Maget, Leiterin der Schloss- und Gartenverwaltung Bayreuth. „Wir hoffen sehr, die erfolgreiche Veranstaltungsreihe auch im kommenden Jahr fortsetzen zu können“.

Die zahlreichen Veranstaltungen boten spannende Einblicke in das Leben am Hofe der Bayreuther Markgrafen mit all seinen Facetten. Schauplätze der außergewöhnlichen Begegnungen mit Bayreuths Kulturerbe waren das Neue Schloss, die Eremitage und das Markgräfliche Opernhaus. Schloss Fantaisie stand wegen des zehnjährigen Jubiläums seines Gartenkunst-Museums am ersten Wochenende besonders im Fokus.

Sowohl die Matinée in Fantaisie als auch das Konzert im Alten Schloss Eremitage waren ausverkauft. Auch viele Führungen waren bis zum letzten Platz besetzt. Wieder erfreuten sich die Parkführungen im Hofgarten, in der Eremitage und in Fantaisie besonders großer Beliebtheit – teilweise sogar bei Dauerregen.

 

Pressemeldung Bayerische Schlösserverwaltung

München, Bayerische Schlösserverwaltung, Programm der 6. Residenztage Bayreuth 2010 erschienen

bayrisches_klein2.jpg

www.schloesser.bayern.de

Presseinformation 

 Programm der 6. Residenztage Bayreuth 2010 erschienen:

Gartenkunst und Fürstengunst – Einzigartige Einblicke in Bayreuths Kulturerbe

Frisch gedruckt: Das Programm der Residenztage Bayreuth 2010 ist soeben erschienen! Die Bayerische Schlösserverwaltung lädt vom 18. September bis 26. September wieder zu einem facettenreichen Kulturprogramm für die ganze Familie in die Markgrafenstadt ein.

Die Residenztage sind mittlerweile ein fester Programmpunkt im kulturellen Terminkalender vieler Bayreuther. Die zahlreichen Veranstaltungen bieten spannende Einblicke in vergangene Zeiten und ihr Nachwirken bis heute: Außergewöhnliche Führungen (viele davon speziell für Kinder!), Vorträge, Lesungen und Konzerte schildern das Leben am Hofe des Markgrafenpaares Wilhelmine und Friedrich von Bayreuth in all seinen Facetten.

Schauplätze der einzigartigen Einblicke in Bayreuths Kulturerbe sind das Neue Schloss, die Eremitage, das Markgräfliche Opernhaus und das Schloss Fantaisie. Letzteres steht besonders im Fokus: In diesem Jahr feiert das Gartenkunst-Museum sein zehnjähriges Jubiläum. Fantasie steht daher im Mittelpunkt vieler Veranstaltungen der Residenztage, die von Führungen in Museum und Garten über Konzerte bis hin zum kulinarischen Angebot im Schlosscafé reichen.

Zehn Jahre Gartenkunstmuseum Fantaisie

Als das Gartenkunst-Museum im Jahr 2000 eröffnet wurde, war es das erste Museum seiner Art in Deutschland – und einzigartig ist es bis heute geblieben in seinem einmaligen Zusammenwirken von Ort und Thema. Denn während im Schloss die Geschichte der Gartenkunst des 17. bis 19. Jahrhunderts museal präsentiert wird, kann man diese draußen im Park unmittelbar erleben. Dank seiner originalen (und originellen!) Gestaltungselemente aus Rokoko, Empfindsamkeit und Historismus lässt sich im Schlosspark Gartenkunst mit allen Sinnen erfahren.

Nachdem in den letzten beiden Jahren die Residenztage anlässlich des Doppeljubiläums der Markgräfin Wilhelmine auf drei Wochenenden verlängert worden waren, konzentriert sich das Programm in diesem Jahr wieder auf die beiden Wochenenden 15./16. und 25./26. September.

Lautenklänge in der Eremitage

Als musikalischer Höhepunkt der Residenztage darf neben der Matinée in Schloss Fantaisie die Serenade mit der „Bayreuther Hof Musique“ im Alten Schloss Eremitage gelten. Das Ensemble „Le Suonatrici“ spielt Stücke der Barockkomponisten Adam Falckenhagen und Georg Philipp Telemann. Zudem kommen unter anderem das von Telemann inspirierte moderne Stück „Telemanie“ von Wolfram Graf und Lieder aus einer unbekannten Sammlung Bayreuther Lautenlieder zu Gehör.

Zur Restaurierung des Opernhauses

Auch im Neuen Schloss, im Hofgarten sowie im Markgräflichen Opernhaus erwarten die Besucher viele attraktive Programmpunkte. Neben Führungen und Vorträgen zur bevorstehenden Restaurierung des Opernhauses gibt es beispielsweise Führungen zur Damenmode des 18. Jahrhunderts, zu Wilhelmines Musikliebe oder auch zur „Erotik im Park“. Das tägliche Leben im Schloss, die damaligen Tischsitten, aber auch die Meisterwerke der Gemäldegalerie, die Herbstbepflanzung oder die Bayreuther Fayencen stehen im Mittelpunkt weiterer Rundgänge.

Das Programm ist ab sofort an den Museumskassen der Bayreuther Schlösser sowie bei der Kongress- und Tourismuszentrale Bayreuth erhältlich. Gerne schicken wir es Ihnen auch zu. Schreiben Sie uns an sgvbayreuth@bsv.de.
Weitere Informationen

Schloss- und Gartenverwaltung Bayreuth-Eremitage
Ludwigstraße 21, 95444 Bayreuth
Telefon (09 21) 7 59 69-0, Fax (09 21) 7 59 69-15, Email sgvbayreuth@bsv.bayern.de

Internet: www.bayreuth-wilhelmine.de; www.schloesser.bayern.de

Führungen
Die Eintrittskarte berechtigt zur Teilnahme an jeweils einer Themenführung, Musikführung oder einem Vortrag.
Die Teilnahme an den Parkführungen kostet jeweils 3,- Euro.

Kinder- und Familienprogramm
Unkostenbeitrag: 2,- Euro pro Kind. Begleitpersonen benötigen eine Eintrittskarte.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten freien Eintritt
(Ausnahme: Archäologisches Museum)

Markgräfliches Opernhaus
April-September: täglich 9.00-18.00 Uhr / € 5,- (ermäßigt € 4,-)

Neues Schloss und Hofgarten
April-September: täglich 9.00-18.00 Uhr / € 5,- (ermäßigt € 4,-)

Gesamtkarte Neues Schloss/Markgräfliches Opernhaus: € 8,- (ermäßigt € 7,-)

Altes Schloss und Hofgarten Eremitage
April-September: täglich 9.00-18.00 Uhr / € 4,- (ermäßigt € 3,-)

Gartenkunst-Museum Schloss und Park Fantaisie
April-September: 9.00-18.00 Uhr (Montags geschlossen) / € 3,- (ermäßigt € 2,50)

Archäologisches Museum des Historischen Vereins für Oberfranken
Ende April-Anfang November:
Samstag 10.00 bis 15.00 Uhr, erster Sonntag im Monat 10.00 bis 12.00 Uhr
€ 1,- (Kinder € 0,50)

Kombikarte Bayreuth (Drei Bayreuther Objekte nach Wahl)
€ 10,- (ermäßigt € 8,-)

Während der gesamten Residenztage Bayreuth gelten die Sommeröffnungszeiten!

 

Pressemeldung Bayerische Schlösserverwaltung