Freiburg, Theater Freiburg, Spielplan September – Oktober 2016

Juli 27, 2016  
Veröffentlicht unter Pressemeldung, Spielpläne, Theater Freiburg

logo_freiburg.JPG

Theater Freiburg © M. Korbel

Theater Freiburg © M. Korbel

Theater Freiburg – Spielplan September u. Oktober 2016

Großes Haus & Konzerthaus September 2016

Sa            17.09.2016 Partnerstädte-Konzert

6 STÄDTE – 6 STIMMEN

Gastspiel

19.30 Uhr / Großes Haus
kostenlose Eintrittskarten ab MO. 22.8.16
bei der Bürgerberatung im Alten Rathaus

So            25.09.2016 Einführungen zu den ersten Premieren
der Spielzeit

ERÖFFNUNGMATINEE
In einer spartenübergreifenden Eröffnungsmatinee mit Sängern, Schauspielern, Tänzern, Regisseuren und Choreografen stellen wir Ihnen die ersten Premieren der Spielzeit vor.

11 Uhr / Großes Haus / Eintritt frei

So            25.09.2016 Opern-Highlights 2016/17

Welcome Konzert

18 Uhr / Großes Haus / Eintritt frei

Platzkarten ab DI. 13.9.16 an der Theaterkasse

 

Oktober 2016

Sa            01.10.2016 Oper von Giuseppe Verdi

Jerusalem

Premiere                 anschl. Premierenfeier
19.30 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

19 Einführung / Prem.Abo und freier Verkauf

Mit Unterstützung der ExellenceInitiative der TheaterFreunde Freiburg

Mo            03.10.2016 Oper von Giuseppe Verdi

Jerusalem
19.30 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

19 Einführung / Freiburg-Abo und freier Verkauf / s. 1.10.

Sa            08.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

Premiere                 anschl. Premierenfeier
19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / Prem.Abo und freier Verkauf

Mit Unterstützung der TheaterFreunde Freiburg

So            09.10.2016 Oper von Giuseppe Verdi

Jerusalem
15 – ca. 17.30 Uhr / Großes Haus

14.30 Einführung / BGC, SoNa und freier Verkauf / s. 1.10.

Mi            12.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / BZ Schauspiel und freier Verkauf / s. 8.10.

Do            13.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / DO 1 und freier Verkauf / s. 8.10.

Fr            14.10.2016 Oper von Giuseppe Verdi

Jerusalem
19.30 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

19 Einführung / BGH 1 und freier Verkauf / s. 1.10.

Sa            15.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / Thfr. und freier Verkauf / s. 8.10.

 

DISKUSSION über Michel Houellebecqs Roman
mit Gästen. Moderation: Dr. Bettina Schulte

1/ Uhr / Winterer-Foyer / Eintritt frei

So            16.10.2016 LIRUM LARUM LESEFEST              (5+)

Das Freiburger Kinderliteraturfestival

Am 16. Oktober wird wieder im ganzen Theater fabuliert, gespielt, gesungen, erzählt und geschmökert. Dabei sind in diesem Jahr u. a. Margit Auer (»Die Schule der magischen Tiere«), Alice Pantermüller (»Linni von Links«), Patrick Hertweck (»Maggie und die Stadt der Diebe«), Jutta Richter (»Der Hund mit dem gelben Herzen«), Mehrdad Zaeri (»Prinzessin Sharifa und der mutige Walter«), Jörg und Jona Steinleitner (»Juni im Blauen Land«) sowie die Buchkinder Leipzig in Zusammenarbeit mit den Buchkindern Freiburg mit ihrer mobilen Druckwerkstatt.

Beginn: 13 Uhr / teilweise begrenzte Platzkapazität – kostenlose Tickets ab 12.30 Uhr in der Passage46 (neben der Theaterkasse / Zugang über Bertoldstraße)

Weitere Infos zum Programm gibt es hier: www.freiburg.de/lesefest

Eine Kooperation zwischen dem Kulturamt Freiburg und dem Theater Freiburg

Di            18.10.2016 Fabrice Bollon dirigiert Werke von Enescu & Mahler
1. Sinfoniekonzert

20 – ca. 22.30 Uhr / Konzerthaus

19 Einführung / KonzertAbo und freier Verkauf

Do            20.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / DO 2 und freier Verkauf / s. 8.10.

Do            20.10.2016 Ein alternativloses Konzert von und
mit Schorsch Kamerun

NEEEIIIIIIIIII?IIIIN

Premiere                 anschl. Premierenfeier
22.30 – ca. 23.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne
23.- / 19.- / erm. 8.- Euro

Fr            21.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / BZ Theaterring und freier Verkauf / s. 8.10.

Sa            22.10.2016 Oper von Giuseppe Verdi

Jerusalem
19.30 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

19 Einführung / SA 1 und freier Verkauf / s. 1.10.

So            23.10.2016 Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Così fan tutte

wieder im Spielplan
19 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

18.30 Einführung / BGD 1 und freier Verkauf

Mi            26.10.2016 Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Così fan tutte

19 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

18.30 Einführung / BGF und freier Verkauf

Do            27.10.2016 Oper von Giuseppe Verdi

Jerusalem
19.30 – ca. 22 Uhr / Großes Haus

19 Einführung / DO 1 und freier Verkauf / s. 1.10.

Fr            28.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / Freitags-Abo und freier Verkauf / s. 8.10.

Fr            28.10.2016 Ein alternativloses Konzert von und
mit Schorsch Kamerun

NEEEIIIIIIIIII?IIIIN

22.30 – ca. 23.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne
23.- / 19.- / erm. 8.- Euro
Sa            29.10.2016 Schauspiel nach dem Roman von Michel Houellebecq
Unterwerfung

19.30 – ca. 21.30 Uhr / Großes Haus-Hinterbühne

19 Einführung / SA 2 und freier Verkauf / s. 8.10.

So            30.10.2016 Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Così fan tutte

15 – ca. 18 Uhr / Großes Haus

14.30 Einführung / BGC, SoNa und freier Verkauf

 

Kleines Haus

September 2016

Fr            30.09.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1. & 2.
Teil

Premiere                 anschl. Premierenfeier
18 – ca. 24 Uhr / Kleines Haus

17.30 Einführung / 36.- / erm. 12.- Euro

Mit Unterstützung der TheaterFreunde Freiburg

 

Oktober 2016

So            02.10.2016 Gespräch zu »Schlachten!«
400 JAHRE SHAKESPEARE # 1

mit dem Schriftsteller und Kulturtheoretiker
Dr. Klaus Theweleit und Regisseur Christoph Frick

11 Uhr / Kammerbühne / Eintritt frei

So            02.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1. & 2.
Teil

17 – ca. 23 Uhr / Kleines Haus

16.30 Einführung / 32.- / erm. 12.- Euro / s. 30.9.

Di            04.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1.
Teil
19 – ca. 22 Uhr / Kleines Haus

18.30 Einführung / SchauspAbo A und freier Verkauf / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Mi            05.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1.
Teil
19 – ca. 22 Uhr / Kleines Haus

18.30 Einführung / SchauspAbo B und freier Verkauf / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Sa            08.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1. & 2.
Teil
17 – ca. 23 Uhr / Kleines Haus

16.30 Einführung / 36.- / erm. 12.- Euro / s. 30.9.

So            09.10.2016 Gespräch zu »Schlachten!«
400 JAHRE SHAKESPEARE # 2

mit Anglistin und »Game of Thrones«-Kennerin
Dr.
Stefanie Lethbridge und Regisseur Christoph Frick

11 Uhr / Kammerbühne / Eintritt frei

So            09.10.2016 Machtwechsel 1: Szenische Lesung aus dem Roman
von Swetlana Alexijewitsch mit den
»methusalems«
Secondhand-Zeit

Premiere                 anschl. Premierenfeier
20 Uhr / Kleines Haus / 13.- / erm. 8.- Euro
anschl. Publikumsgespräch mit Prof. Dr. Elisabeth Cheauré

Di            11.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 2.
Teil
19 – ca. 22 Uhr / Kleines Haus

18.30 Einführung / SchauspAbo B und freier Verkauf / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Mi            12.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 2.
Teil
19 – ca. 22 Uhr / Kleines Haus

18.30 Einführung / SchauspAbo B und freier Verkauf / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Fr            14.10.2016 Machtwechsel 1: Szenische Lesung aus dem Roman
von Swetlana Alexijewitsch mit den
»methusalems«
Secondhand-Zeit

20 Uhr / Kleines Haus /13.- / erm. 8.- Euro
Sa            15.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1.
Teil
18 – ca. 21 Uhr / Kleines Haus

17.30 Einführung / 23.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

So            16.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 2.
Teil
18 – ca. 21 Uhr / Kleines Haus

17.30 Einführung / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Do            20.10.2016 Tanz und Storytelling von Graham Smith und den
SoLD-Gold-Gruppen aus Freiburg & Jerusalem

Der Stamm /
???-??

Premiere                 anschl. Premierenfeier
18 Uhr / Kleines Haus
Tanz-Abo und freier Verkauf / 16.- / erm. 8.- Euro

Eine Kooperation mit dem Machol Shalem Dance House Jerusalem

Fr            21.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1. & 2.
Teil
17 – ca. 23 Uhr / Kleines Haus

16.30 Einführung / 36.- / erm. 12.- Euro / s. 30.9.

Sa            22.10.2016 Tanz und Storytelling von Graham Smith und den
SoLD-Gold-Gruppen aus Freiburg & Jerusalem

Der Stamm /
???-??

21 Uhr / Kleines Haus

20.30 Einführung / 19.- / erm. 8.- Euro / s. 20.10.

So            23.10.2016 Tanz und Storytelling von Graham Smith und den
SoLD-Gold-Gruppen aus Freiburg & Jerusalem

Der Stamm /
???-??

zum letzten Mal
11 Uhr / Kleines Haus / 16.- / erm. 8.- Euro / s. 20.10.

So            23.10.2016 Machtwechsel 1: Szenische Lesung aus dem Roman
von Swetlana Alexijewitsch mit den
»methusalems«
Secondhand-Zeit

20 Uhr / Kleines Haus / 13.- / erm. 8.- Euro
Di            25.10.2016 Machtwechsel 1: Szenische Lesung aus dem Roman
von Swetlana Alexijewitsch mit den
»methusalems«
Secondhand-Zeit

20 Uhr / Kleines Haus / 13.- / erm. 8.- Euro
Mi            26.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1.
Teil
19 – ca. 22 Uhr / Kleines Haus

18.30 Einführung / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Do            27.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 2.
Teil
19 – ca. 22 Uhr / Kleines Haus

18.30 Einführung / 20.- / erm. 8.- Euro / s. 30.9.

Fr            28.10.2016 Machtwechsel 1: Szenische Lesung aus dem Roman
von Swetlana Alexijewitsch mit den
»methusalems«
Secondhand-Zeit

20 Uhr / Kleines Haus / 13.- / erm. 8.- Euro
Sa            29.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1. & 2.
Teil
17 – ca. 23 Uhr / Kleines Haus

16.30 Einführung / 36.- / erm. 12.- Euro / s. 30.9.

So            30.10.2016 Gespräch zu »Schlachten!«
400 JAHRE SHAKESPEARE # 3

mit dem Politikdozenten und Machttheoretiker
Dr. Friedrich Arndt und Regisseur Christoph Frick

11 Uhr / Kammerbühne / Eintritt frei

So            30.10.2016 Schauspiel von Tom Lanoye und Luk Perceval
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Schlachten! 1. & 2.
Teil
17 – ca. 23 Uhr / Kleines Haus

16.30 Einführung / 32.- / erm. 12.- Euro / s. 30.9.

 

Werkraum & andere Spielorte

September 2016

Sa            24.09.2016 Ein Gemeinschaftsgarten für die ganze Stadt
Bambis Beet

11 – ca. 16 Uhr / Theatervorplatz / Eintritt frei
Sa            24.09.2016 Tanz/Theater – ein Realitätscheck mit zwei
Hausgewächsen aus dem Jungen Theater

Home Grown

Premiere                 anschl. Premierenfeier
19 Uhr / Werkraum

So            25.09.2016 Tanz/Theater – ein Realitätscheck mit zwei
Hausgewächsen aus dem Jungen Theater

Home Grown
19 Uhr / Werkraum

Di 27.09.2016 Fortbildungsreihe für Lehrerinnen und Lehrer

THEATERTRAINING

18 – 21 Uhr / Werkraum
Infos: www.theater.freiburg.de/theatertraining

 

Oktober 2016

Sa            01.10.2016 Blick hinter die Kulissen

THEATERFÜHRUNG

10.30 Uhr / Theaterkasse / 3.50 Euro

Sa            01.10.2016 Tanz/Theater – ein Realitätscheck mit zwei
Hausgewächsen aus dem Jungen Theater

Home Grown
19 Uhr / Werkraum

So            02.10.2016 Tanz/Theater – ein Realitätscheck mit zwei
Hausgewächsen aus dem Jungen Theater

Home Grown
19 Uhr / Werkraum

Mi            05.10.2016 Monatlicher Stammtisch der TheaterFreunde

THEATERTREFF

19 Uhr / Winterer-Foyer / Eintritt frei!

Für TheaterFreunde und alle, die es werden wollen!

So            09.10.2016 Werke von Beethoven, Dvo?ák, Reger & Mozart
1. Kammerkonzert

11 – ca. 13 Uhr / Winterer-Foyer / KammerkonzertAbo  und freier Verkauf
Di 11.10.2016 In der Reihe »Seitenwechsel«:
Lesung aus dem Roman
»Follower«
EUGEN RUGE

20 Uhr / Winterer-Foyer / 10.- / erm. 8.- Euro
Theater Freiburg in Kooperation mit dem Literaturbüro
Freiburg und der Buchhandlung Walthari
Fr            14.10.2016 Tanz/Theater – ein Realitätscheck mit zwei
Hausgewächsen aus dem Jungen Theater

Home Grown
19 Uhr / Werkraum

Sa            15.10.2016 Tanz/Theater – ein Realitätscheck mit zwei
Hausgewächsen aus dem Jungen Theater

Home Grown
19 Uhr / Werkraum

Sa            22.10.2016 Eine Geschichte von Flucht und Ankunft nach dem
Roman von Mehrnousch Zaeri-Esfahani

33 Bogen und ein Teehaus    
(10+)

Premiere
18 Uhr / Werkraum
anschl. Gespräch mit der Autorin und dem Leitungsteam

So            23.10.2016 Musikalische Reihe zum Schauen, Lauschen und Mitmachen
Sitzkissenkonzert 
(5+)
11 & 16 Uhr / Winterer-Foyer / 4.- Euro
So            23.10.2016 Die vollkommen verspukte Theaterführung
Geisterjagd durchs Theater

wieder im Spielplan
15 – ca. 16.20 Uhr / Start: Foyer Großes Haus

12.- / erm. 8.- Euro

MO 24.10.2016 Fortbildungsreihe für Lehrerinnen und Lehrer

THEATERTRAINING

18 – 21 Uhr / Werkraum
Infos: www.theater.freiburg.de/theatertraining

Di            25.10.2016 Konzertreihe für die Allerkleinsten (0-2)
Babykonzert

15 & 16 Uhr / Treffpunkt: Foyer Großes Haus / 4.- Euro für Erwachsene
Fr            28.10.2016 Eine Geschichte von Flucht und Ankunft nach dem
Roman von Mehrnousch Zaeri-Esfahani

33 Bogen und ein Teehaus

19 Uhr / Werkraum
Sa            29.10.2016 Ein Gemeinschaftsgarten für die ganze Stadt
Bambis Beet

11 – ca. 16 Uhr / Theatervorplatz / Eintritt frei
So            30.10.2016 Streichquartette von Haydn, Ligeti & Schubert
2. Kammerkonzert

11 – ca. 13 Uhr / Winterer-Foyer / KammerkonzertAbo  und freier Verkauf

 

Änderungen vorbehalten!

Pressemeldung Theater Freiburg

Freiburg, Theater Freiburg, Premiere: MEFISTOFELE, 16.01.2016

Dezember 28, 2015  
Veröffentlicht unter Premieren, Pressemeldung, Theater Freiburg

logo_freiburg.JPG

Theater Freiburg © M. Korbel

Theater Freiburg © M. Korbel

Premiere: MEFISTOFELE

Oper von Arrigo Boito

Premiere am SAMSTAG, 16.01.16 – 19:30 Uhr

Weitere Vorstellungen:
SAMSTAG, 23.01.16 – 19:30 Uhr
FREITAG, 29.01.16 – 19:30 Uhr
FREITAG, 12.02.16 – 19:30 Uhr
SONNTAG, 21.02.16 – 19:30 Uhr
DONNERSTAG, 17.03.16 – 19:30 Uhr
DONNERSTAG, 24.03.16 – 19:30 Uhr
SONNTAG, 24.04.16 – 15:00 Uhr
FREITAG, 13.05.16 – 19:30 Uhr
FREITAG, 27.05.16 – 19:30 Uhr
DONNERSTAG, 02.06.16 – 19:30 Uhr
SAMSTAG, 11.06.16 – 19:30 Uhr

Die späten Opern Giuseppe Verdis sind ohne Arrigo Boito nicht denkbar: Als Librettist von »Otello« und »Falstaff« arbeitete er seinem großen Vorbild intensiv und unverwechselbar zu. Nichtsdestotrotz war Arrigo Boito ein großer Verehrer deutscherMusik, für deren Verbreitung in Italien er sich unermüdlich einsetzte. So übersetzte er etwa Webers »Freischütz«, Wagners »Rienzi«, »Tristan« und die Wesendonck-Lieder. Für seine Vision einer Synthese italienischer und deutscher Kunst griff er nicht von ungefähr auf eines der zentralen deutschen Literaturdenkmäler zurück: auf Goethes »Faust«. Er verschmolz für seine einzige Oper beide Teile der Tragödie zu einem Abend, in dem Mephisto als »Geist, der stets verneint« (»lo spirito che nega sempre«), zur titelgebenden Hauptfigur wird. Nach der durchaus umstrittenen Mailänder Uraufführung 1868 war die revidierte Fassung 1875 bei der Aufführung in Bologna ein großer Erfolg.

Musikalische Leitung Fabrice Bollon
Regie Ludger Engels
Bühne & Kostüme Ric Schachtebeck
Licht Michael Philipp
Chor Bernhard Moncado
Kinder-und Jugendchor Thomas Schmieger
Dramaturgie Dominica Volkert

Philharmonisches Orchester Freiburg

Pressemeldung Theater Freiburg

Freiburg, Theater Freiburg, NEUJAHRSKONZERT, 01.01.2016

Dezember 21, 2015  
Veröffentlicht unter Pressemeldung, Theater Freiburg

logo_freiburg.JPG

Theater Freiburg © M. Korbel

Theater Freiburg © M. Korbel

NEUJAHRSKONZERT 2015/16
Jazz trifft Klassik

Am FREITAG, 01.01.16 – 17:00 Uhr

Entstanden aus der Verschmelzung von afroamerikanischer Volksmusik und europäisch-amerikanischer Marsch-, Tanz- und Populärmusik, wird der Jazz heute oft als das amerikanische Pendant zur klassischen europäischen Musik gesehen. Nun treffen die beiden Musikrichtungen in einem Konzert aufeinander.

Das Philharmonische Orchester lädt Sie zusammen mit den beiden Solisten Jean-Luc Ponty (Jazz-Geige) und William Lecomte (Klavier) ein, im Theater Freiburg swingend und groovend in das neue Jahr zu starten.

Pressemeldung Theater Freiburg

Freiburg, Theater Freiburg, Wiederaufnahme: DER NUSSKNACKER, 19.12.2015

Dezember 11, 2015  
Veröffentlicht unter Pressemeldung, Theater Freiburg

logo_freiburg.JPG

Theater Freiburg © M. Korbel

Theater Freiburg © M. Korbel

Wiederaufnahme: DER NUSSKNACKER

Ein Weihnachtsfest für die ganze Familie – von Freiburgern für Freiburger (5+)

Wiederaufnahme am SAMSTAG, 19.12.15 – 19:00 Uhr

Weitere Vorstellungen:
MITTWOCH, 23.12.15 – 18:00 Uhr
MITTWOCH, 30.12.15 – 19:00 Uhr

Menschengroße Ratten, ein tanzender Nussknacker und ein Land, in dem eine sonderbare Zuckerfee herrscht: Nachdem ››Der Nussknacker‹‹ im vergangenen Dezember das Freiburger Publikum verzauberte, erobert er auch in diesem Jahr wieder pünktlich zu Weihnachten die Große Bühne des Theater Freiburg: Doch nicht Spitzenschuhe und Ballettprinzipalen prägen die Freiburger Version des Stücks, sondern über 100 Menschen der School of Life und Dance im Alter von 8 bis 75 Jahren, mit denen der Choreograf Graham Smith seit vielen Jahren arbeitet. Begleitet von einem achtköpfigen Musikensemble, das Tschaikowskys Musik auf unerhörte Art interpretiert, bringt diese einmalige Nussknacker-Truppe ihre ganz eigene Version des Klassikers auf die Bühne und zaubert ein Fest für die gesamte Familie herbei.

Gefördert durch den Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg. Mit Unterstützung der TheaterFreunde Freiburg, der Stiftung Theater Freiburg, der Badischen Zeitung & der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau

Choreografie, Konzept Graham Smith
Musikalische Leitung, Chor Bo Wiget
Ausstattung Viva Schudt
Musik von Peter I. Tschaikowsky, bearbeitet von Bo Wiget
Künstlerischer Leiter der Holst-Sinfonietta Klaus Simon
Video Vijay Salgado
Dramaturgie Anna Wagner

BESETZUNG:
Clara: Helena Radeke
Fritzi: Amelie Knözinger
Herr Stahlbaum: Reiner Backes
Frau Stahlbaum: Katja Stepputat
Peter: Simao Smith
Drosselmeyer: Balduin Bollin
Nussknacker: Jakob Michelangeli, Simao Smith
Rattenkönig: Simon Endres
In weiteren Rollen School of Life and Dance: Viertklässler der Vigelius-Grundschule

Klarinette: Mariella Bachmann
Posaune: Hans-Peter Oberländer
Schlagzeug: Ricardo Marini
Akkordeon: Jörg Reinhardt
Violine: Cornelius Bauer
Viola: Kirsten Harms
Kontrabass: Christoph Trötschler

Pressemeldung Theater Freiburg

Nächste Seite »