Frankfurt, Deutsche Bank Stiftung ,Jubiläum: Aufnahme des 10. Stipendiatenjahrgangs der Akademie Musiktheater heute

deutsche_bank_stiftung.jpg

www.musiktheater-heute.org
www.deutsche-bank-stiftung.de

Oper Frankfurt

Jubiläum: Aufnahme des 10. Stipendiatenjahrgangs der  „Akademie Musiktheater heute“

Die „Akademie Musiktheater heute“ der Deutsche Bank Stiftung vergibt jährlich fünfzehn Stipendien an junge Musiktheaterschaffende der Sparten Komposition, Dirigieren, Regie, Bühnenbild, Dramaturgie und Kulturmanagement. Höhepunkt des zweijährigen Akademieprogramms ist die gemeinsame Entwicklung eines Abschlussprojekts, das im Rahmen eines Festakts präsentiert wird. Zudem vergibt die Akademie seit drei Jahren Kompositionsaufträge für Neues Musiktheater.

Der Festakt 2010 steht unter besonderen Vorzeichen: Am 10. Oktober erfolgt die Aufnahme des zehnten Stipendiatenjahrgangs der „Akademie Musiktheater heute“. Aus diesem Anlass wird die von den ausscheidenden Stipendiaten des Jahrgangs 2008-2010 gemeinsam erarbeitete Produktion Innenleben im Bockenheimer Depot uraufgeführt. Sie ist das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit zwischen der Deutsche Bank Stiftung und der Oper Frankfurt. Die Gesangspartien übernehmen erstmals Stipendiaten des Opernstudios der Oper Frankfurt.

Innenleben ist eine Musiktheaterausstellung zum Thema Flucht, Asyl und Abschiebung, die über eine rein faktische Betrachtung hinausgeht und dem Un-fassbaren durch eine multiperspektivische Annäherung gerecht werden will. Die einzelnen Kompositionen laden durch ihre simultane Aufführung jeden Besucher dazu ein, sich eigenständig durch die Ausstellungsräume zu bewegen und unterschiedliche Standpunkte einzunehmen.

Produktion des Stipendiatenjahrgangs 2008-2010

Komposition: Eunsun Lee, Calogero Scanio, Anno Schreier
Musikalische Leitung: Lennart Dohms, Volker Perplies, Lena-Lisa Wüstendörfer
Regie: Alexander Charim, Nelly Danker, Kami Manns, Sophia Simitzis
Bühnenbild/Kostüme/
Ausstellungskonzeption: Agnes Fabich, Anja Kerschkewicz
Dramaturgie: Minou Arjomand, Bernhard F. Loges
Produktionsleitung: Dorka Batizi, Thomas Eisenträger

Weitere Mitwirkende

Choreographie Cristina Czetto
Video: Manuel Graubner
Grafik: Julia Rommel
Eun-Hye Shin, Sun Hyung Cho, Nina Tarandek, Sharon Carty, Toby Girling (Opernstudio der Oper Frankfurt), Sungkon Kim (Ensemblemitglied Oper Frankfurt)
Daniel Kozian, Peter Volksdorf (Schauspielstudenten der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main)
Cristina Czetto (Tänzerin)

Mitglieder des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters

Im Anschluss an die Uraufführung von Innenleben findet die offizielle Aufnahme der fünfzehn neuen Stipendiaten in die „Akademie Musiktheater heute“ statt. Drei Regisseure, drei Komponisten, zwei Dirigenten, zwei Bühnenbildner, drei Dramaturgen und zwei Kulturmanager im Alter zwischen 27 und 32 Jahren wurden von einer mit hochrangigen Fachleuten besetzten Jury ausgewählt.
Zum zweijährigen Stipendienprogramm der Akademie gehören gemeinsame Inszenierungsbesuche und Gespräche hinter den Kulissen, internationale Workshops sowie eigene künstlerische Projekte. Wichtig für die berufliche Zukunft der Teilnehmer der Akademie sind auch die guten Kontakte der Akademie zu Vertretern der großen Opernhäuser in Deutschland und Europa.
Die „Akademie Musiktheater heute“ hat sich seit ihrer Gründung 2001 zur wichtigsten Institution für herausragende Persönlichkeiten des Musiktheaters entwickelt. Zahlreiche Alumni und Stipendiaten der Akademie arbeiten in herausragenden Positionen der deutschen Opernlandschaft. Ein mit hochkarätigen Fachleuten besetztes Kuratorium steht der Akademie beratend zur Seite.
Die Jury 2010:
Prof. Heiner Goebbels (Regie), Titus Engel (Dirigieren), Johannes Harneit (Komposition), Ingo Gerlach (Dramaturgie), Anna Viebrock (Bühnenbild), Juliane Votteler (Kulturmanagement)
Das Kuratorium 2010:
Sebastian Baumgarten, Prof. Heiner Goebbels, Andreas Homoki, Christian Jost, Peter Konwitschny, Bernd Loebe, Christine Mielitz, Dr. Gérard Mortier, Enno Poppe, Albrecht Puhlmann, Prof. Dr. Peter Ruzicka, Juliane Votteler, Eva Wagner-Pasquier, Prof. Klaus Zehelein

Mehr Informationen:
www.musiktheater-heute.org
www.deutsche-bank-stiftung.de