Wien, Opernstar Anna Netrebko heiratet den Tenor Yusif Eyvazov, IOCO Aktuell, 29.12.2015

wien_neu.gif

Wiener Staatsoper

Wiener Staatsoper © Starke

Wiener Staatsoper © Starke

Netrebko – Eyvazov: Traumhochzeit des Jahres in Wien

Die Hochzeit des Jahres 2015 findet am 29. Dezember in Wien statt: Die Starsopranistin Anna Netrebko (44) heiratet den aserbeidschanischen Tenor Yusif Eyvazov (38). Die in Krasnodar gebürtige Russin Anna Jurjewna Netrebko ist Superstar auf allen großen Opernbühnen der Welt, bewundert und gefeiert. Kennengelernt hat die Wahlöstereicherin Netrebko ihren Zukünftigen erst im März 2014: Bei einer Aufführung von Manon Lescaut in Rom; die Verlobung folgte im Juli 2014. «Im Leben gibt es Weiß und Schwarz. Für mich ist das Leben jetzt strahlend weiß», so Netrebko mit Blick auf ihre kommende Hochzei und ihre Vergangenheitt. Zuvor war Netrebko mit dem uruguayischen Bassbariton Erwin Schrott (43) verheiratet, mit dem sie einen gemeinsamen sieben Jahre alten Sohn hat. Bekannt zu dieser Verbindung ihr etwas schnippisches Statement: „Der Sex mit Erwin war großartig, aber der Rest? Schwierig“.

Anna Netrebko © Kremlin.ru

Anna Netrebko © Kremlin.ru

Hauptwohnsitz für Anna Netrebko ist und bleibt St. Petersburg, wo sie weiterhin festes Mitglied des Ensembles am Mariinski-Theater ist. So sollte die Hochzeit zunächst in St. Petersburg stattfinden. Doch man entschied  um, für Wien. Obwohl sie nur schlecht deutsch spricht ist Wien seit langem zweite Heimat von Anna Netrebko. Sie besitzt dort eine Wohnung und hat seit 2006 auch einen angenommenen österreichischen Pass, im dortigen Parlament streitig diskutiert. „Natürlich bin und bleibe ich Russin“, betont Netrebko dennoch immer wieder. Sie unterstützte Wladimir Putin aktiv bei der Präsidentschaftswahl 2012 und trat 2015 mit dem ukrainischen Separatistenführer Oleh Zarjow auf, hinter ihnen die Flagge des ukrainischen Kunst- / Wunschstaates „Neurussland“.

Wien / Wiener Rathaus mit Eislauffläche © IOCO

Wien / Wiener Rathaus mit Eislauffläche © IOCO

Die Hochzeit von Anna Netrebko und Yusif Eyvazov in Wien wird bühnenreif ablaufen. Im klassischen Palais Coburg an der Coburgbastei findet die standesamtliche Hochzeit statt.

Anschließend folgt eine stilgerechte Fahrt im offenen Fiaker durch Wien vorbei am Stephansdom zum fürstlichen Prunkpalais Lichtenstein.

Dort wird man mit 180 Gästen die Hochzeit feiern. Auf dem Weg zum Palais Lichtenstein werden viele Fans wie Neugierige das prominente Paar beklatschen und staunen.

IOCO / Viktor Jarosch / 29.12.2015

Berlin, Deutsche Schallplattenkritik, Bestenliste 3/2009

schallplatten_kritik.jpg

Preis der Deutschen Schallplatten Kritik

Presseinformation

Bestenliste 3/2009

Fotos : Oper Frankfurt

cd-cover Lear Oehmsclassics Oper Frankfurt (Barbara Aumueller)

DVD Video-Produktionen
• Joseph Haydn: Sinfonien Nr. 1, 96 und 101 & Dokumentation „Sir Roger Norrington – A conductor between Stuttgart and Berkshire“. SWR Sinfonieorchester Stuttgart (Leitung: Roger Norrington). Hänssler Classic DVD 93.904 (Naxos)

• Diverse: Legends of the famous Lippman + Rau Festivals. DVD 1: … Folklore Argentino, Flamenco and Música do Brasil; DVD 2: … Spiritual & Gospel and Folk & Country; DVD 3: … the American Folk Blues Festivals. Tropical Music 68.362; 68.363; 68.364

• Jazz Icons, Series 3 (Box: 6 DVDs + Bonus-DVD). Reelin‘ in the Years 2.108002 (Naxos) Orchestermusik und Konzerte

• Pjotr IljitschTschaikowsky: Sinfonie Nr. 5; Hamlet-Ouvertüre. City of Birmingham Symphony Orchestra (Leitung: Andris Nelsons). Orfeo C 780 091

• Alban Berg, Ludwig van Beethoven: Violinkonzerte. Arabella Steinbacher, WDR Sinfonieorchester Köln (Leitung: Andris Nelsons). Orfeo C 778 091

• Sergej Prokofjev: Klavierkonzerte Nr. 2 und 3. Evgeny Kissin, Philharmonia Orchestra (Leitung: Vladimir Ashkenazy). EMI 2 64536 2 Kammermusik

• Joseph Haydn: Streichquartette op. 55, 1-3. Streichquartett „META4“. Hänssler Classic 98.587 (Naxos)
Klavier- und Orgelmusik

• Frédéric Chopin: Klaviersonate 0p. 58, Sonate für Violoncello und Klavier, Polonaise op. 61, Walzer, Mazurken und Nocturnes. Maria João Pires (Klavier), Pavel Gomziakov (Violoncello). Deutsche Grammophon 477 7483 (Universal)

• Sergej Rachmaninov: 24 Preludes. Steven Osborne. Hyperion CDA 67700 (Codaex)

• „Principal Sound“ – Orgelwerke von Brian Ferneyhough, Morton Feldman, Giacinto Scelsi und Iannis Xenakis. Bernhard Haas. Edition Zeitklang EZ 35033 (Klassik Center Kassel) Oper

• Georg Friedrich Händel: Faramondo. Philippe Jaroussky, Max Emanuel Cencic, Sophie Karthäuser, Radio-Suisse Choeur, I Barocchisti (Leitung: Diego Fasolis). Virgin 3 CDs, 50992 2 16611 2 (EMI)

• Aribert Reimann: Lear. Wolfgang Koch, Magnus Balvinsson, Dietrich Volle, Michael McCown, Hans-Jürgen Lazar u.a., Chor der Oper Frankfurt, Frankfurter Museumsorchester (Leitung: Sebastian Weigle). Oehms Classics 2 CDs, OC 921 (Helikon Harmonia Mundi) Chorwerke und Alte Musik

• Jakobus Vaet: Missa „Ego flos campi“, Motetten; Clemens non Papa: Ego flos campi. Ensemble „Cinquecento“. Hyperion CDA 67733 (Codaex)

• Johann Sebastian Bach: „Aus der Tieffen“ (Kantaten BWV 131, 182 und 4), Katherine Fuge (Sopran), Carlos Mena (Kontratenor), Hans Jörg Mammel (Tenor), Stephan McLeod (Bass), Ricercar Ensemble (Leitung: Pierre Pierlot). Mirare 057 (Helikon Harmonia Mundi)
Klassisches Lied und Vokalrecital

• Magdalena Kožená singt Vivaldi. Venice Baroque Orchestra (Leitung: Andrea Marcon). Deutsche Grammophon 477 8096 (Universal)

Historische Aufnahmen Klassik
• Michael Rabin – The Complete RIAS-Recordings (Berlin 1962/69); Werke von Max Bruch, Henryk Wieniawski/Fritz Kreisler, Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, Pablo de Sarasate und Camille Saint-Saëns. Michael Rabin (Violine), Lothar Broddack (Klavier), RIAS-Symphonie-Orchester (Leitung: Thomas Schippers). Audite 95.607 (Edel)
• Wilhelm Furtwängler live in Berlin – The Complete RIAS-Recordings (1947-1954). Gerhard Taschner, Yehudi Menuhin (Violine), Berliner Philharmoniker. Audite 13 CDs, 21.403 (Edel)
Zeitgenössische Musik
• Beat Furrer: Klavierkonzert, Invocation VI, spur, FAMA VI, retour an dich, Iotófagos I. Nicolas Hodges (Klavier), Petra Hoffmann, Isabelle Menke, Tora Augestad u.a., WDR Sinfonieorchester Köln (Leitung: Peter Rundel), Kammerensemble neue musik berlin. Kairos 0012842KAI (Helikon Harmonia Mundi)
• Wolfgang von Schweinitz: Plainsound Glissando Modulation. Helge Slaatto (Violine), Frank Reinecke (Kontrabass). Neos 10812 (Codaex)
Filmmusik
• Howard Shore: Glaubensfrage – Doubt. Howe Records, HWR-1001
Wort und Kabarett
• T. C. Boyle: Die Frauen. Sprecher: Ulrich Matthes. 8 CDs, Der Hörverlag, München; ISBN 978-3-86717-367-4
Pop und Rock
• Bob Dylan: Together Through Life. Sony (BMG) / Columbia 88697438932
Nu & Extreme
• Micachu: Jewellery. Rough Trade RTRACD500 (Indigo)
• Karin Dreijer Andersson: Fever Ray. Rabid / Cooperative Music CD 929 002
Chansons und Lieder, Folk und Folklore
• Strom und Wasser: Emotionsdesign. Traumton / Indigo 928332
• Stockholm Lisboa Project: Diagonal. Westpark / Indigo CD 931 232
Traditionelle Ethnische Musik und Weltmusik
• Mayeh-ye Dashti & Mayah-ye Isfahan: Iranian classical music. Homayun Shajarian & Dastan Ensemble. Celestial harmonies 2 CDs, 14298-2 (Naxos)
• La Tirana: La Tirana. peal 038 (AL!VE)
Jazz und Blues
• Tony Lakatos/Frankfurt Radio Bigband (Ltg.: Jörg Achim Keller): Porgy & Bess. Skip Records, 2 CDs
• Roberta Gambarini: So In Love. Emarcy (Universal) 06025 1796010
• Joachim Kühn / Majid Bekkas / Ramon Lopez: Out Of The Desert. ACT 9475-2 (Edelkultur)
• Angelika Niescier: Sublim III. Enja-9533 2 (Edelkultur)
• Matt Scofield: Heads Tails & Aces. Nugene Records NUG 901 (Rough Trade)
Black Music
• Exile: Radio. Plug Research PLG 43
Kinder- und Jugendaufnahmen
• Sally Nicholls: Wie man unsterblich wird. Jede Minute zählt. Mit Kai Hogenacker, Patrick Mölleken, Hella von Sinnen u.a. IGEL Records CD 260, ISBN 978-3-89353-260-5
Grenzgänge
• Xu Fengxia, Lucas Niggli: Black Lotos. Intakt CD 164 (Records)

(Der Name des Vertriebs für Deutschland erscheint in Klammer, wenn er von der Labelbezeichnung abweicht oder schwer aufzufinden ist.)

Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V., Vorsitzender Hans-Klaus Jungheinrich
c/o SIMPK
http://www.schallplattenkritik.de
office@schallplattenkritik.de